Sie sind hier

Wirtschaftsstandort Barleben

Gemeinde
Beschaffungs- und absatzbezogene Faktoren

Einwohner

Einwohnerzahl: 
9 200
Arbeitslosenquote: 
4,0 %
Einzelhandelsrelevante Kaufkraft: 
n.a.

Infrastruktur

Autobahn: 
2 km
Bahnhof: 
10 km
Flughafen: 
122 km
See-/Binnenhafen: 
6 km
Güterverkehrszentrum: 
10 km
Breitband-Internet: 
Ja
Forschungseinrichtungen: 
Wissenschaftliche Institute
Forschende Unternehmen
Angesiedelte Branchen: 
Pharmaindustrie
IT-Industrie
Gastgewerbe
Maschinenbau
Medizintechnik
Verlagsgewerbe
Produktionsbezogene Faktoren

Steuerliche Abgaben

Gewerbesteuerhöhe: 
299 % (Hebesatz)
Grundsteuerhöhe B: 
375 % (Hebesatz)

Höhe der Arbeitskosten (im Bundesland)

Produzierendes Gewerbe: 
23,41 €/h
Dienstleistungsgewerbe: 
23,54 €/h

Qualifikation der Arbeitskräfte (im Landkreis)

Mit akademischer Ausbildung: 
9 %
Mit Berufsausbildung: 
75 %
Ohne berufliche Ausbildung: 
6 %

Fördermittel/-programme

Förderungen für Existenzgründer: 
Existenzgründerprogramme des Landes Sachsen-Anhalt
Förderungen für Unternehmen: 
Zuschussförderung - GRW Mittel, zinsverbilligte Darlehen, Bürgschaften etc.

Gewerbeflächen

Verfügbare Gewerbegebiete: 
Gewerbegebiet (GE)
Industriegebiet (GI)
Kerngebiet (MK)
Sondergebiet (SO)
Verfügbare Gewerbeimmobilien: 
Büro-/Praxisfläche
Weiche Standortfaktoren

Verwaltung und Image

Unternehmensfreundlichkeit der Verwaltung: 
n.a.
Verwaltungslotse: 
n.a.
Überregionale Bekanntheit: 
n.a.
Städtepartnerschaften: 
n.a.

Soziale Infrastruktur

Kinderbetreuungseinrichtungen: 
n.a.
Ausbildungseinrichtungen: 
n.a.
Medizinische Versorgung: 
n.a.
Wohnqualität: 
n.a.
Freizeit-/Kulturangebot: 
n.a.
Beschreibung des Wirtschaftsstandorts

Barleben ist als erfolgreicher und innovativer Wirtschaftsstandort weit über die Grenzen von Sachsen-Anhalt bekannt. Mit der direkten Anbindung an die Hauptmagistrale des Ost-West-Güterverkehrs, der Autobahn A2, der Nähe zum Autobahnkreuz A2/A14 und zum Wasserstraßenkreuz Elbe-Mittellandkanal bietet der Wirtschaftsstandort Barleben beste Infrastrukturvoraussetzungen. Die Flughäfen Berlin, Hannover und Halle/Leipzig liegen in der Nähe. Ebenso haben der niedrige Gewerbesteuerhebesatz (299 v.H.) und die Nachbarschaft zur Landeshauptstadt Magdeburg positiven Einfluss auf die Attraktivität Barlebens als interessanten Investitionsstandort. Der Technologiepark Ostfalen bildet das Herzstück der Gewerbegebiete in der Gemeinde Barleben. Hier konzentrieren sich heute schon technologieorientierte und innovative Unternehmen verschiedener Branchen mit unterschiedlichen Forschungs-, Entwicklungs- und Produktfeldern. Das parkähnliche Areal, ein kreatives Umfeld und günstige Gewerbeflächen sind gute Argumente für eine Neuansiedlung. Machen Sie den Wirtschaftsstandort Barleben zu Ihrem „Unternehmensstandort der Zukunft".

Die Gemeinde Barleben hat für die aktive Gestaltung ihrer Zukunft klare Vorstellungen über ihre anzustrebenden Ziele. Diese Visionen werden mit dem Slogan „Innovation und Zukunft“ zum Ausdruck gebracht. Dieser Slogan ist Richtlinie für das Planen und Handeln in der Gemeinde Barleben. Dabei sind Wirtschaftlichkeit und Effizienz die Grundlagen des Handelns. In dem Prozess soll sich die Gemeindeverwaltung von einer klassischen Behördenstruktur hin zu einem modernen Dienstleister entwickeln. Ziel ist es, die Standortattraktivität und die Lebensqualität in der Gemeinde Barleben durch einen kontinuierlichen Veränderungsprozess stets zu verbessern. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden sechs Schwerpunkte mit gleicher Gewichtung für die strategische Entwicklung der Gemeinde gebildet. Diese Schwerpunkte werden unter dem Begriff „6 Richtige für Barleben“ zusammengefasst.

  • attraktiver Wirtschaftsstandort
  • moderne Infrastruktur
  • reizvolle Wohngebiete
  • innovativer Schul- und Wissensstandort
  • hervorragende Kindereinrichtungen
  • Sport und Freizeit für Jung und Alt
Kontakt
Ansprechpartner: 
Sven Fricke
Telefon: 
039203-565 2160
Adresse: 
Ernst-Thälmann-Straße 22
39179
Barleben