Sie sind hier

Wirtschaftsstandort Wilhelmshaven

Stadt
Beschaffungs- und absatzbezogene Faktoren

Einwohner

Einwohnerzahl: 
79 123
Arbeitslosenquote: 
11,4 %
Einzelhandelsrelevante Kaufkraft: 
5 707 €/Einwohner/Jahr

Infrastruktur

Autobahn: 
2 km
Bahnhof: 
1 km
Flughafen: 
100 km
See-/Binnenhafen: 
1 km
Güterverkehrszentrum: 
3 km
Breitband-Internet: 
Ja
Forschungseinrichtungen: 
Universität/Hochschule
Wissenschaftliche Institute
Forschende Unternehmen
Angesiedelte Branchen: 
Chemieindustrie
Energieindustrie
Lebensmittelindustrie
Baugewerbe
Elektronikgewerbe
Einzelhandel
Gastgewerbe
Gesundheitsgewerbe
Holzgewerbe
Kunststoffgewerbe
Logistik/Spedition
Maschinenbau
Mediengewerbe
Meerestechnik
Metallindustrie
Mineralölindustrie
Musikgewerbe
Recycling
Reederei
Textil-, Bekleidungsgewerbe
Tourismus
Verlagsgewerbe
Kreativwirtschaft
Umwelttechnik
Produktionsbezogene Faktoren

Steuerliche Abgaben

Gewerbesteuerhöhe: 
425 % (Hebesatz)
Grundsteuerhöhe B: 
600 % (Hebesatz)

Höhe der Arbeitskosten (im Bundesland)

Produzierendes Gewerbe: 
33,16 €/h
Dienstleistungsgewerbe: 
26,81 €/h

Qualifikation der Arbeitskräfte (im Landkreis)

Mit akademischer Ausbildung: 
10 %
Mit Berufsausbildung: 
66 %
Ohne berufliche Ausbildung: 
13 %

Fördermittel/-programme

Förderungen für Existenzgründer: 
Einstiegs- und Orientierungsberatungen & Konzeptprüfungen
Städtisches KMU-Förderprogramm
Netzwerkvermittlung
Förderungen für Unternehmen: 
Beratungsdienstleistungen für Unternehmen
Städtisches KMU-Förderprogramm
Fördergebiet "Stärker entwickelte Regionen" des EFRE der Europäischen Union
C-Fördergebiet der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW)

Gewerbeflächen

Verfügbare Gewerbegebiete: 
Gewerbegebiet (GE)
Industriegebiet (GI)
Mischgebiet (MI)
Verfügbare Gewerbeimmobilien: 
Büro-/Praxisfläche
Hallen-/Produktionsfläche
Hotel-/Gastronomiefläche
Lager-/Logistikfläche
Weiche Standortfaktoren

Verwaltung und Image

Unternehmensfreundlichkeit der Verwaltung: 
Hoher Stellenwert
Verwaltungslotse: 
Ja
Überregionale Bekanntheit: 
Ja
Städtepartnerschaften: 
Ja

Soziale Infrastruktur

Kinderbetreuungseinrichtungen: 
Kindertagesstätte
Kindergarten
Ausbildungseinrichtungen: 
Grundschule
Realschule
Gesamtschule
Gymnasium
Medizinische Versorgung: 
Krankenhaus
Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ)
Apotheke
Allgemeinarzt
Zahnarzt
Physiotherapeut
Wohnqualität: 
Lebensmitteleinzelhandel
Einkaufszentrum
Hohe Umweltqualität
ÖPNV
Freizeit-/Kulturangebot: 
Museen
Kino
Theater
Schwimmbad
Reges Vereinsleben
Reges Nachtleben
Naherholungsgebiet
Einkaufsstraße
Fahrradwege
Wanderwege
Fitnessstudio
Profisport-Mannschaft(en)
Beschreibung des Wirtschaftsstandorts

Wirtschaftsstandort Wilhelmshaven
An der Nordwestküste des Jadesbusens gelegen gilt die junge Stadt Wilhelmshaven als Zentrum der Wirtschaftsregion JadeBay mit 330.000 Einwohnern und als Teil der Metropolregion Nordwest.
Mit dem JadeWeserPort ist in Wilhelmshaven Deutschlands einziger Tiefwasserhafen zu finden, welcher das tideunabhängige Löschen der weltweit größten Containerschiffe rund um die Uhr problemlos ermöglicht.
Die in unmittelbarer Hafennähe beheimateten Kohlekraftwerke und Unternehmen der petro-/chemischen Industrie verleihen der Stadt zurecht den Titel als Energiedrehscheibe der Nation.
Mit rund 9.000 Soldaten und Zivilbediensteten ist Wilhelmshaven Deutschlands größter Marinestandort. Daher gilt die Deutsche Marine als wichtiger Wirtschaftsfaktor der Stadt und unterstreicht die besondere maritime Verbundenheit Wilhelmshavens. Abgerundet wird das Wirtschaftsbild durch eine Vielfalt an Unternehmen der Handels-, Handwerks- und Dienstleistungsbranche. Insbesondere die weiter aufstrebende IT-Branche hat die Vorteile der Stadt erkannt und starken Gefallen an ihr gefunden. Neben den großen Industriegebieten in Hafennähe hält die Stadt Wilhelmshaven mehrere Gewerbegebiete vor und bietet Unternehmen aller Branchen und Größen optimale Rahmenbedingungen und Perspektiven.

Fachhochschul- und Forschungsstandort Wilhelmshaven
Neben der Jade Hochschule mit insgesamt 4.800 Studierenden besitzt Wilhelmshaven mit weiteren Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen ein hohes Innovationspotenzial. Überregional bekannt ist die angesehene Wissens- und Technologietransferstelle der Jade Hochschule, die als Bindeglied zwischen Forschung und Wirtschaft fungiert und für einen ständigen Wissensfluss vor allem in Klein- und Mittelbetriebe sorgt. Folgende wissenschaftliche Institute sind in Wilhelmshaven beheimatet:

  • Deutsche Windenergie-Institut
  • Institut für Chemie und Biologie des Meeres der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Standort Wilhelmshaven)
  • Forschungsinstitut Senckenberg mit der Abteilung Deutsches Zentrum für Marine Biodiversitätsforschung und der Abteilung Meeresforschung
  • Institut für Vogelforschung
  • Niedersächsische Institut für historische Küstenforschung

Mit dem Jade InnovationsZentrum bietet die Stadt außerdem ein kommunikatives Umfeld für Existenzgründer, kleine und mittlere technologieorientierte Unternehmen zur Schaffung von Wissenschaftsnetzwerken und zur Nutzung von Synergien.

Standort mit viel Lebensqualität
Wilhelmshaven steht für höchste Lebensqualität. Durch die exponierte Lage direkt am Jadebusen hat unser Standort alles, was das Leben und Wohnen am Wasser angenehm macht und was zu einem schönen Urlaub an der deutschen Nordseeküste gehört:

  • Herrliche Grünanlagen zum Entspannen
  • Ein vielfältiges Freizeitangebot mit Sport und Unterhaltung
  • Schöne Strände zum Sonnen
  • Ein vielfältiges Kulturangebot wie z. B. das Küstenmuseum, das Marinemuseum, das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum, das Stadttheater und die Kunsthalle
  • Ausgezeichnete Einkaufsmöglichkeiten (Nordseepassage mit 28.000 qm überdachter Verkaufsfläche)

Die steigende Beliebtheit bei Touristen belegt - Wilhelmshaven ist stets ein Besuch wert.

Bilder des Wirtschaftsstandortes
Anflug Wilhelmshaven
Kontakt
Ansprechpartner: 
Iris Dittrich
Telefon: 
04421 9106-26
Jürgen Janßen
Telefon: 
04421 9106-25
Rathausplatz 10
26382
Wilhelmshaven