Sie sind hier

Wirtschaftsstandort Wedel

Stadt
Beschaffungs- und absatzbezogene Faktoren

Einwohner

Einwohnerzahl: 
34 500
Arbeitslosenquote: 
4,3 %
Einzelhandelsrelevante Kaufkraft: 
7 630 €/Einwohner/Jahr

Infrastruktur

Autobahn: 
15 km
Bahnhof: 
1 km
Flughafen: 
30 km
See-/Binnenhafen: 
25 km
Güterverkehrszentrum: 
n.a.
Breitband-Internet: 
Ja
Forschungseinrichtungen: 
Universität/Hochschule
Forschende Unternehmen
Angesiedelte Branchen: 
Pharmaindustrie
Baugewerbe
Elektronikgewerbe
Einzelhandel
Gastgewerbe
Gesundheitsgewerbe
Maschinenbau
Medizintechnik
Recycling
Tourismus
Produktionsbezogene Faktoren

Steuerliche Abgaben

Gewerbesteuerhöhe: 
380 % (Hebesatz)
Grundsteuerhöhe B: 
425 % (Hebesatz)

Höhe der Arbeitskosten (im Bundesland)

Produzierendes Gewerbe: 
32,49 €/h
Dienstleistungsgewerbe: 
28,84 €/h

Qualifikation der Arbeitskräfte (im Landkreis)

Mit akademischer Ausbildung: 
9 %
Mit Berufsausbildung: 
58 %
Ohne berufliche Ausbildung: 
12 %

Fördermittel/-programme

Förderungen für Existenzgründer: 
n.a.
Förderungen für Unternehmen: 
n.a.

Gewerbegebiete

Verfügbare Gewerbegebiete: 
Gewerbegebiet (GE)
Verfügbare Gewerbeimmobilien: 

Keine Gewerbeimmobilien eingetragen

Beschreibung des Wirtschaftsstandorts

Einerseits praktisch ein Teil der Hansestadt Hamburg – andererseits eine eigenständige Kommune: Als Stadt in der Metropolregion vereint Wedel das Beste aus zwei Welten. Die Wirtschaft profitiert davon.

Die Infrastruktur ist einmalig. Deutschlands größter Hafen strahlt eine Dynamik aus, die weltweit agierende Unternehmen samt ihren Zulieferern und Dienstleistern für sich nutzen - eine Dynamik, die auch der Wedeler Wirtschaft  Schwung gibt.

Die Vorteile eines überschaubaren Gemeinwesens kommen hinzu. Kurze Wege zu Entscheidern, flache Verwaltungsstrukturen mit schnellen Reaktionszeiten sowie ein gewachsenes Wirtschaftsgeflecht aus mehr als 2300 Unternehmen zeichnen Wedel besonders aus.
Funktionierende Cluster bestehen unter anderem bei pharmazeutischen, bei medizintechnischen, bei elektrotechnischen und metallverarbeitenden Unternehmen sowie auf den Gebieten Optronik, Maschinenbau, Photovoltaik und Wassersportwirtschaft.

Es gibt eine Vielzahl von weiteren Aspekten, die Wedel für Unternehmer und ihre Mitarbeiter attraktiv machen:

Ein niedriger Gewerbesteuer-Hebesatz, ein breites Spektrum von Handwerksbetrieben und anderen Service-Firmen, ein großes Reservoir kompetenter Fachkräfte und eine exzellente Fachhochschule für Betriebswirte und Informatiker – das sind starke Argumente für Unternehmer.

Segeln, skaten, reiten, golfen und viele andere Sportmöglichkeiten, die Weite der Natur in den Elbe-Marschen, Wellness im Erlebnisbad, attraktive Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants für jeden Geschmack, Schulen sämtlicher Formen, Kindertagesstätten und –krippen mit arbeitnehmerfreundlichen Öffnungszeiten – das sind nur einige der guten Gründe für Arbeitgeber, ihre Mitarbeiter und deren Familien.

Wedel bietet ein hochwertiges Umfeld für Wirtschaft und Wohnen – und lädt ein, sich davon selbst ein Bild zu machen.

Bilder des Wirtschaftsstandortes
Weiche Standortfaktoren

Verwaltung und Image

Unternehmensfreundlichkeit der Verwaltung: 
Hoher Stellenwert
Verwaltungslotse: 
Ja
Überregionale Bekanntheit: 
Ja
Städtepartnerschaften: 
Ja

Soziale Infrastruktur

Kinderbetreuungseinrichtungen: 
Kindertagesstätte
Kindergarten
Ausbildungseinrichtungen: 
Grundschule
Realschule
Gesamtschule
Gymnasium
Medizinische Versorgung: 
Krankenhaus
Apotheke
Allgemeinarzt
Zahnarzt
Physiotherapeut
Wohnqualität: 
Lebensmitteleinzelhandel
Einkaufszentrum
Hohe Umweltqualität
ÖPNV
Freizeit-/Kulturangebot: 
Museen
Theater
Schwimmbad
Reges Vereinsleben
Naherholungsgebiet
Einkaufsstraße
Fahrradwege
Wanderwege
Fitnessstudio
Profisport-Mannschaft(en)
Kontakt
Stadt
Wedel
Manuel Baehr
Kathrin Reichert
Rathausplatz 3-5
22880
Wedel