Sie sind hier

Wirtschaftsstandort Nettetal

Stadt
Beschaffungs- und absatzbezogene Faktoren

Einwohner

Einwohnerzahl: 
42 000
Arbeitslosenquote: 
7,4 %
Einzelhandelsrelevante Kaufkraft: 
5 664 €/Einwohner/Jahr

Infrastruktur

Autobahn: 
1 km
Bahnhof: 
2 km
Flughafen: 
40 km
See-/Binnenhafen: 
15 km
Güterverkehrszentrum: 
79 km
Breitband-Internet: 
Ja
Forschungseinrichtungen: 
Universität/Hochschule
Forschende Unternehmen
Angesiedelte Branchen: 
Automobilindustrie
Chemieindustrie
Energieindustrie
Pharmaindustrie
Lebensmittelindustrie
IT-Industrie
Baugewerbe
Elektronikgewerbe
Gastgewerbe
Glasgewerbe, Keramik
Holzgewerbe
Finanzindustrie
Kunststoffgewerbe
Land- und Forstwirtschaft
Logistik/Spedition
Maschinenbau
Medizintechnik
Metallindustrie
Papiergewerbe
Recycling
Tabakverarbeitung
Textil-, Bekleidungsgewerbe
Verlagsgewerbe
Kreativwirtschaft
Produktionsbezogene Faktoren

Steuerliche Abgaben

Gewerbesteuerhöhe: 
410 % (Hebesatz)
Grundsteuerhöhe B: 
250 % (Hebesatz)

Höhe der Arbeitskosten (im Bundesland)

Produzierendes Gewerbe: 
35,84 €/h
Dienstleistungsgewerbe: 
30,48 €/h

Qualifikation der Arbeitskräfte (im Landkreis)

Mit akademischer Ausbildung: 
9 %
Mit Berufsausbildung: 
61 %
Ohne berufliche Ausbildung: 
14 %

Fördermittel/-programme

Förderungen für Existenzgründer: 
n.a.
Förderungen für Unternehmen: 
n.a.

Gewerbeflächen

Verfügbare Gewerbegebiete: 
Gewerbegebiet (GE)
Mischgebiet (MI)
Sondergebiet (SO)
Verfügbare Gewerbeimmobilien: 
Büro-/Praxisfläche
Einzelhandelsfläche
Hallen-/Produktionsfläche
Hotel-/Gastronomiefläche
Weiche Standortfaktoren

Verwaltung und Image

Unternehmensfreundlichkeit der Verwaltung: 
Sehr hoher Stellenwert
Verwaltungslotse: 
Ja
Überregionale Bekanntheit: 
Ja
Städtepartnerschaften: 
Ja

Soziale Infrastruktur

Kinderbetreuungseinrichtungen: 
Kindertagesstätte
Kindergarten
Ausbildungseinrichtungen: 
Grundschule
Realschule
Gesamtschule
Gymnasium
Medizinische Versorgung: 
Krankenhaus
Apotheke
Allgemeinarzt
Zahnarzt
Physiotherapeut
Wohnqualität: 
Lebensmitteleinzelhandel
Einkaufszentrum
Hohe Umweltqualität
ÖPNV
Freizeit-/Kulturangebot: 
Museen
Kino
Theater
Schwimmbad
Reges Vereinsleben
Reges Nachtleben
Naherholungsgebiet
Einkaufsstraße
Fahrradwege
Wanderwege
Fitnessstudio
Beschreibung des Wirtschaftsstandorts

Nettetal ist ein europäischer Wirtschaftsstandort zwischen Rhein und Maas, direkt an der deutsch-niederländischen Grenze.
Die "Seenstadt am Niederrhein" ist ein beliebtes Naherholungsziel für Erholungsuchende aus den benachbarten Niederlanden oder dem Rhein-Ruhrgebiet und mit den Stadtteilen Hinsbeck und Leuth staatlich anerkannter Erholungsort. Die bekanntesten Ausflugsgebiete sind die Hinsbecker Schweiz mit dem Wandergebiet der Hinsbecker Höhen, die Krickenbecker Seen, der landschaftlich sehr reizvolle Bereich Tor 9, der Bereich De Wittsee, Nettebruch und Breyeller See sowie der Grenzwald in Kaldenkirchen. Eine besondere Spezialität ist der bekannte NetteSpargel. Überregionale Publikumsmagnete sind die Informationszentren Naturschutzhof Sassenfeld, Landschaftshof Baerlo, der Wassergarten und die Sequoia-Farm im Grenzwald, das Info-Zentrum der Biologischen Station Krickenbecker Seen sowie das Textilmuseum DIE SCHEUNE . Diese Einrichtungen vermitteln ganz pragmatisch Naturschutzthemen sowie traditionelles Handwerk und zeigen sehr anschaulich, warum Nettetal eine „ein-Flußreiche“ und „Seenswerte“ Stadt ist. Der Internationale Naturpark Maas-Schwalm-Nette lädt auf rund 150 Kilometern ausgebauten, teilweise grenzüberschreitenden Rad- und („Premium„) Wanderwegen zur Erkundung der Natur ein.Nettetals "weiche" Standortfaktoren wie Schulen, Kindergärten, Kulturleben, Freizeit- und Wohnangebot genießen weit über die Gemeindegrenzen hinaus einen guten Ruf. Mit seinem umfangreichen Kulturprogramm bildet Nettetal den kulturellen Schwerpunkt im Grenzland. Im "Kleinen Theater mit großen Gästen" erleben Sie Theater, Musik und Kabarett. Privatinitiativen ergänzen das Kulturangebot mit Konzerten, Kleinkunst, Lesungen, Kunstaktionen in freier Natur sowie Open- Air Veranstaltungen.
Die Wirtschaft schätzt am Standort Nettetal:

  • den niedrigsten Gewerbesteuerhebesatz (410) im Kreis Viersen und im gesamten IHK-Kammerbezirk
  • Internationale Firmennetzwerke
  • die hervorragende Anbindung an das europäische Verkehrsnetz (fünf Autobahnanschlussstellen im Stadtgebiet, zwei Haltestellen der Deutschen Bahn, ein Güterbahnhof)
  • Hochgeschwindigkeits-Glasfaseranschluss (>10 Gbit/s) bis zum Grundstück in vielen Bestandsgebieten vorhanden
Kontakt
Ansprechpartner: 
Christoph Kamps
Telefon: 
0049 2153 898 8002
Hans-Willi Pergens
Telefon: 
0049 2153 898 8000
Doerkesplatz 11
41334
Nettetal