Sie sind hier

Wirtschaftsstandort Meckenheim

Stadt
Beschaffungs- und absatzbezogene Faktoren

Einwohner

Einwohnerzahl: 
26 086
Arbeitslosenquote: 
4,7 %
Einzelhandelsrelevante Kaufkraft: 
7 027 €/Einwohner/Jahr

Infrastruktur

Autobahn: 
3 km
Bahnhof: 
0 km
Flughafen: 
40 km
See-/Binnenhafen: 
21 km
Güterverkehrszentrum: 
38 km
Breitband-Internet: 
Ja
Forschungseinrichtungen: 
Universität/Hochschule
Wissenschaftliche Institute
Forschende Unternehmen
Angesiedelte Branchen: 
Pharmaindustrie
Lebensmittelindustrie
IT-Industrie
Baugewerbe
Elektronikgewerbe
Holzgewerbe
Kunststoffgewerbe
Land- und Forstwirtschaft
Logistik/Spedition
Maschinenbau
Medizintechnik
Metallindustrie
Produktionsbezogene Faktoren

Steuerliche Abgaben

Gewerbesteuerhöhe: 
445 % (Hebesatz)
Grundsteuerhöhe B: 
431 % (Hebesatz)

Höhe der Arbeitskosten (im Bundesland)

Produzierendes Gewerbe: 
35,84 €/h
Dienstleistungsgewerbe: 
30,48 €/h

Qualifikation der Arbeitskräfte (im Landkreis)

Mit akademischer Ausbildung: 
11 %
Mit Berufsausbildung: 
60 %
Ohne berufliche Ausbildung: 
14 %

Fördermittel/-programme

Förderungen für Existenzgründer: 
Förderprogramme des Bundes und des Landes NRW
Förderungen für Unternehmen: 
Förderprogramme des Bundes und des Landes NRW

Gewerbeflächen

Verfügbare Gewerbegebiete: 
Gewerbegebiet (GE)
Industriegebiet (GI)
Verfügbare Gewerbeimmobilien: 
Büro-/Praxisfläche
Einzelhandelsfläche
Hallen-/Produktionsfläche
Weiche Standortfaktoren

Verwaltung und Image

Unternehmensfreundlichkeit der Verwaltung: 
n.a.
Verwaltungslotse: 
n.a.
Überregionale Bekanntheit: 
n.a.
Städtepartnerschaften: 
n.a.

Soziale Infrastruktur

Kinderbetreuungseinrichtungen: 
n.a.
Ausbildungseinrichtungen: 
n.a.
Medizinische Versorgung: 
n.a.
Wohnqualität: 
n.a.
Freizeit-/Kulturangebot: 
n.a.
Beschreibung des Wirtschaftsstandorts

Als Mittelpunkt eines der drei wichtigsten Obstanbaugebiete Deutschlands ist Meckenheim in eine blühende Kulturlandschaft eingebettet. Gleichzeitig erzielt Meckenheim in der Wachstumsregion Rhein-Sieg-Kreis nach der Kreisstadt Siegburg die höchsten Gewerbesteuereinnahmen (pro Einwohner). Industrie, Handwerk und Einzelhandel erblühen in Meckenheim genauso, wie die attraktive Landschaft, die sie umgibt.
 
Mit rund 26.000 Einwohnern zählt die Rosen- und Apfelstadt Meckenheim als mittlere Stadt zum Rhein-Sieg-Kreis im Süden des bevölkerungsreichsten und größten Bundeslandes Nordrhein-Westfalen in unmittelbarer Nähe der Bundesstadt Bonn. Meckenheim verfügt über großzügige Industrieflächen in den Gewerbegebieten "Industriepark Kottenforst" und "Merl/Steinbüchel". Besonders der Industriepark zeichnet sich durch seinen ausgewogenen Branchenmix und Firmen von Weltruf aus. Abgerundet wird das Standortprofil durch gleich zwei lebendige Innenstadtzentren, die in Bezug auf Veranstaltungen, Feste und Nahversorgung keine Wünsche offen lassen.

Die Kombination von Wirtschaft, Landschaft und Lebensfreude machen Meckenheim zu einem ausgezeichneten Wirtschaftsstandort, an dem seine Einwohner gerne im Grünen leben und arbeiten
 
Handel und Gewerbe
Meckenheim ist eine moderne und lebhafte Stadt. Die beiden Einkaufszentren Altstadt sowie Neuer Markt versorgen mit über 160 Einzelhandelsgeschäften, Hofläden und Handwerksbetrieben die Bürger und Besucher mit einem umfassenden Sortiment. Die in überwiegender Anzahl inhabergeführten Fachgeschäfte zeichnen sich insbesondere durch einen guten und umfassenden Service aus. Handelsketten laden zum Einkaufen ein und stehen als Dienstleister ihren Kunden zur Verfügung.
 
Bildungsangebot
Eine gute Schulausbildung bildet die Grundlage für das spätere Berufsleben und eine dauerhafte Integration in unsere Gesellschaft. In Meckenheim befinden sich dafür an einer der insgesamt sieben allgemeinbildenden Schulen alle Voraussetzungen. Es gibt vier Grundschulen (davon eine Schule mit einem weiteren Teilstandort) und einen Schulcampus mit einer Ganztags-Hauptschule, einer Realschule und einem Gymnasium. Alle Schulen stehen den Kindern mit sehr engagierten Lehrerinnen und Lehrern sowie mit ausgewogenen Konzepten und ergänzenden Betreuungsangeboten zur Verfügung. Außerdem befindet sich in der Gemeinschaftsgrundschule Merl eine Nebenstelle der Sprachförderschule des Rhein-Sieg-Kreises.
 
Kultur und Freizeit
Die landschaftlich reizvolle Region lädt zu einer Fülle von Freizeitaktivitäten ein und hat einen hohen Erholungswert. Rheinische Lebensfreude vermittelt auch die für ihre Qualität berühmte Gastronomie der Region mit ihrem Angebot an internationalen und regionalen Spezialitäten. Die Apfelstadt Meckenheim  ist traditionell bekannt durch seine Baumschulen und den Anbau von Edelobst und liegt inmitten einer abwechslungsreichen und interessanten Kulturlandschaft.

Die Obstfelder umschließen die Stadt wie einen Ring, und auch die empfehlenswerte „Apfel- und Rosenroute“-Rad-Wander-Karte führt auf einer Länge von 25 Kilometern einmal um den Stadtkern, durchquert die kleineren Vororte und passiert dabei so manche Sehenswürdigkeit.

Als Wander- und Erholungsgebiet dient vor den Toren Meckenheims der Staatsforst Kottenforst. Er schließt sich im Südwesten unmittelbar an das Bonner Stadtgebiet an und verbindet sich im Nordwesten mit den rekultivierten Flächen des rheinischen Braunkohletagebaues.

Kontakt
Ansprechpartner: 
Dirk Schwindenhammer
Telefon: 
(02225) 917216
Straße/Hausnummer: 
Bahnhofstraße 22
53340
Meckenheim