Sie sind hier

Wirtschaftsstandort Garmisch-Partenkirchen, Landkreis

Erlebe unsere Spitzenkraft

Wirtschaftsstandort mit hoher Lebensqualität

Der Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist geprägt von Natur und Kultur. Bei uns liegt Deutschlands höchster Gipfel, die Zugspitze. Die abwechslungsreiche Landschaft und die bewegte Geschichte bilden die Grundlage für eine vielfältige, lebendige Kultur. Der Tourismus ist Wirtschaftsfaktor Nr. 1. Seine Grundlage bildet die einzigartige, in Jahrhunderte alter Tradition von der Landwirtschaft geschaffene und gepflegte Kulturlandschaft verbunden mit den majestätischen Alpen und den naturnahen Wäldern, Mooren und Seen. Garmisch-Partenkirchen ist weltbekannter Wintersportort. Rund  5 Mio. Übernachtungen (2020) untermauern den Spitzenplatz, den der Landkreis nach wie vor unter den Erholungs- und Urlaubslandschaften Deutschlands innehat.
Mit dem Mix von Gesundheit- und Tourismusdienstleistern sowie klein- und mittelständischen Unternehmen ist der Landkreis wirtschaftlich auf dem richtigen Weg. Mit seinen wunderschönen Landschaften und innovativen Ideen bietet der Landkreis Garmisch-Partenkirchen insbesondere für ressourcenschonende, wissensbasierte Unternehmen mit hochwertigen Arbeitsplätzen eine attraktive wirtschaftliche Alternative zu den überhitzten Ballungsräumen.

Ihr Standort - optimal erreichbar

Die Begrenzung auf Wintersport und Tourismus allein wird dem Wirtschaftsraum aber nicht gerecht. Durch seine günstige Lage an der Achse München – Innsbruck – Brenner – Verona verfügt der Landkreis über attraktive Gewerbestandorte:

  • Süden Bayerns, genau zwischen der Landeshauptstadt München (etwa ½ Autostunde südlich) und der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck (ca. ½ Autostunde nordwestlich)
  • Anbindung an die Autobahn A 95 und über die Bundesstraße 2 und die Bundesstraße 23 an die Tiroler Fernstraßen
  • Sehr gute Bahnverbindung im Stundentakt zu den beiden Landeshauptstädten München und Innsbruck
  • Nähe zu den internationalen Flughäfen München und Augsburg (je ca. 100 km), sowie Innsbruck (ca. 65 km)

Daten und Fakten

Einwohnerzahl*: 
88 279
Arbeitslosenquote*: 
2,80 %
Einzelhandelsrelevante Kaufkraft*: 
6 239 EUR/Einwohner/Jahr

Qualifikation der Arbeitskräfte

Beschäftigte mit Berufsausbildung*: 
69%
Beschäftigte mit akademischer Ausbildung*: 
13%
Beschäftigte ohne Berufsausbildung*: 
11%

Höhe der Arbeitskosten

Arbeitskosten im produzierenden Gewerbe (Bundesland)*: 
39,35 EUR/h
Arbeitskosten im Dienstleistungsgewerbe (Bundesland)*: 
33,15 EUR/h

Gewerbeflächen

Gewerbeflächen

Lage in Deutschland

Mit Wirtschaftsstandorten des Landkreises mit mehr als 5000 Einwohner

Wichtige Branchen und Cluster

Tourismus
Die Zugspitz Region in Oberbayern ist eine der stärksten ländlichen Urlaubsdestinationen in Bayern mit über 4.000 Unterkünften, jährlich über 1 Mio. Gästeankünfte und über 5 Mio. Übernachtungen. Dank der wunderschönen Natur und einmaligen Angebote (Zugspitze, Oberammergauer Passionsspiele, Geigenbau in Mittenwald, Murnauer Moos, Landesausstellung Ettal 2018, u.v.m.) ist sie eine der beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands. Sie ist der touristische Zusammenschluss dem sechs Destinationen angehören: das ZugspitzLand, die Alpenwelt Karwendel, das Blaue Land, der Naturpark Ammergauer Alpen sowie die Gemeinden Garmisch-Partenkirchen und Grainau.
Der Tourismus in der Zugspitz Region ist einer der größten wirtschaftlichen Treiber für die Region. Mit einer jährlichen Brutto-Wertschöpfung von rund 800 Mio EUR, zeigt sich die Wichtigkeit der Branche, die aufgrund ihrer Vielschichtigkeit mehrere Wirtschaftszweige fördert. 
Hier geht es zur Homepage der Urlaubsdestination Zugspitz Region: https://www.zugspitz-region.de/

Der Landkreis Garmisch-Partenkirchen verbindet wie kein anderer Landkreis in Bayern und ganz Deutschland ein einzigartiges Naturerlebnis mit dem Thema Spitzenmedizin: Freizeit und Erholung stehen so im direkten Zusammenhang mit einer ausgezeichneten medizinischen Versorgung. Seit 1. Mai 2015 ist der Landkreis Garmisch-Partenkirchen Gesundheitsregion Plus (https://gesundheitsregion-zugspitz.de/willkommen.html). Ziel des Programms ist es, regionale Stärken auszubauen, die örtlichen Akteure besser zu vernetzen und den Gesundheitszustand der Bevölkerung auch im Hinblick auf die gesundheitliche Chancengleichheit zu verbessern sowie die gesundheitsbezogene Lebensqualität zu erhöhen.
Mit dem Klinikum Garmisch-Partenkirchen, der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik in Murnau, der Kinderrheumaklinik und kbo-Lech-Mangfall-Klinik in Garmisch-Partenkirchen, dem Rheumazentrum und dem Gesundheitszentrum in Oberammergau sowie mit der Klinik Murnau-Hochried verfügt der Landkreis über Einrichtungen, die einen ausgezeichneten Ruf genießen. Die Berufgenossenschaftliche Unfallklinik in Murnau und das Klinikum Garmisch-Partenkirchen sind zudem die größten Arbeitgeber im Landkreis.

Video

Informationen und Förderungen für Investoren

Warum im Landkreis Garmisch-Partenkirchen investieren?

  • Nähe zu den EU Partnerländern Österreich und Italien
  • Herausragende Freizeitangebot und die kulturelle Vielfalt
  • Ausgezeichnete Versorgung mit Kindertagesstätten
  • Profitieren Sie von den besonders attraktiven Rahmenbedingungen im Bereich Gesundheit, Sport und Tourismus

Informationen und Förderungen für Gründer

Existenzgründer finden am Wirtschaftsstandort optimale Bedingungen. Die Nähe zu München, stärkster Wirtschaftsstandort Deutschlands, mit diversen Forschungseinrichtungen und Universitäten verbunden mit der Ruhe des Landkreises Garmisch-Partenkirchen, bieten ideale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Neugründung.

Kontakt
Logo von Zugspitz Region GmbH
Zugspitz Region GmbH
Garmisch-Partenkirchen, Landkreis
Ansprechpartner
Sebastian Kramer
Telefon: 08821 751-560
Inken Schneider
Telefon: 08821 / 751-559

 

*Einwohnerzahl: "Gemeindeverzeichnis - Bevölkerung am 31. Dezember 2020", destatis.de, 2022
*
Einzelhandelsrelevante Kaufkraft: "RegioData Kaufkraftdaten - Stand 2020", "RegioData Research GmbH, regiodata.eu 2021
*Arbeitslosenquote: Stand - Dezember 2021, statistik.arbeitsagentur.de, 2022
*Arbeitskosten im produzierenden Gewerbe: "Arbeitskosten im Bundesvergleich 2016", statistik-bw.de, 2020
*Arbeitskosten im Dienstleistungsgewerbe: "Arbeitskosten im Bundesvergleich 2016", statistik-bw.de, 2020
*Qualifikation der Arbeitskräfte: Stand - Juni 2021, statistik.arbeitsagentur.de, 2022
*Gewerbesteuerhöhe: "Hebesätze der Realsteuern 2020", .destatis.de, 2022
*Grundsteuerhöhe: "Hebesätze der Realsteuern 2020", .destatis.de, 2022