Sie sind hier

Wirtschaftsstandort Nordhorn

Stadt
Beschaffungs- und absatzbezogene Faktoren

Einwohner

Einwohnerzahl: 
54 720
Arbeitslosenquote: 
3,8 %
Einzelhandelsrelevante Kaufkraft: 
5 972 €/Einwohner/Jahr

Infrastruktur

Autobahn: 
3 km
Bahnhof: 
0 km
Flughafen: 
0 km
See-/Binnenhafen: 
29 km
Güterverkehrszentrum: 
39 km
Breitband-Internet: 
Ja
Forschungseinrichtungen: 
Forschende Unternehmen
Angesiedelte Branchen: 
Chemieindustrie
Energieindustrie
Pharmaindustrie
IT-Industrie
Baugewerbe
Einzelhandel
Gastgewerbe
Gesundheitsgewerbe
Finanzindustrie
Kunststoffgewerbe
Land- und Forstwirtschaft
Logistik/Spedition
Maschinenbau
Metallindustrie
Recycling
Textil-, Bekleidungsgewerbe
Verlagsgewerbe
Kreativwirtschaft
Umwelttechnik
Produktionsbezogene Faktoren

Steuerliche Abgaben

Gewerbesteuerhöhe: 
375 % (Hebesatz)
Grundsteuerhöhe B: 
390 % (Hebesatz)

Höhe der Arbeitskosten (im Bundesland)

Produzierendes Gewerbe: 
36,06 €/h
Dienstleistungsgewerbe: 
28,85 €/h

Qualifikation der Arbeitskräfte (im Landkreis)

Mit akademischer Ausbildung: 
6 %
Mit Berufsausbildung: 
67 %
Ohne berufliche Ausbildung: 
11 %

Fördermittel/-programme

Förderungen für Existenzgründer: 
Intensive Beratung für Existenzgründer
Unbürokratische Begleitung im Umgang mit Behörden
Vermittlung von Gewerbegrundstücken
Beratung hinsichtlich Fördermöglichkeiten
Existenzgründungsnetzwerk "TOPStart"
Förderungen für Unternehmen: 
Beratung bei der Ansiedlung
Passgenaue Gewerbe- und Industrieflächen

Gewerbegebiete

Verfügbare Gewerbegebiete: 
Gewerbegebiet (GE)
Industriegebiet (GI)
Verfügbare Gewerbeimmobilien: 

Keine Gewerbeimmobilien eingetragen

Beschreibung des Wirtschaftsstandorts

Wirtschaftsstandort mit viel Lebensqualität

Nordhorn hat sich in den vergangenen Jahren rasant weiterentwickelt. Das gilt für die Wirtschaft ebenso wie für das Angebot an Kultur, Sport- und Freizeitmöglichkeiten sowie sozialen Einrichtungen. Ausgangspunkt für diese Entwicklung war der Niedergang der Textilindustrie, die das Leben und die Arbeit in Nordhorn zuvor über Jahrzehnte bestimmt hat. Die Nordhorner Politik, die Verwaltung und die Unternehmerschaft haben sich aktiv mit den sich ändernden wirtschaftlichen Bedingungen auseinandergesetzt und einen erfolgreichen Wandel befördert.

In kürzester Zeit wurden alle ehemaligen Flächen der Textilindustrie neuen Nutzungen zugeführt und bieten heute modern ausgestatteten Wohnraum und attraktive Gewerbeflächen. Dadurch ist Nordhorn heute nicht nur eine familienfreundliche Wohnstadt mit hoher Lebensqualität: Man findet hier eine Wirtschaftsstruktur, die durch eine hohe Branchenvielfalt und eine große Zahl kleiner und mittlerer Unternehmen gekennzeichnet ist. Kunststoffverarbeitende Betriebe sind in Nordhorn ebenso zuhause wie der Handwerksbereich, die Logistikbranche und der Dienstleistungssektor. Auch mehrere "Global Player" schätzen Nordhorn als ideal angebunden Standort im Herzen Europas.

Diese Entwicklung erfolgreich fortzusetzen, ist unser erklärtes Ziel. Darum entwickelt die Stadt Nordhorn passgenaue Gewerbe- und Industrieflächen und unterstützt Unternehmen aktiv bei der Ansiedlung. Auch der Ausbau der Infrastruktur auf Schiene und Straße wird vorangetrieben.

Nordhorn fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch ein stetig wachsendes Angebot an Kindergarten- und Krippenplätzen, ein alle Abschlüsse ermöglichendes Schulangebot, eine sehr gut aufgestellte Jugendarbeit sowie eines der größten Angebote an Sport- und Kultureinrichtungen der Region. Hier braucht Nordhorn den Vergleich mit einer Großstadt nicht zu scheuen. Bildung, Ausbildung, Fort- und Weiterbildung sind in Nordhorn große Themen.
Wer in Nordhorn investiert, entscheidet sich für eine wirtschaftsfreundliche Kommune, für eine gute Nachbarschaft zu weltweit erfolgreichen Unternehmen unterschiedlichster Branchen und für eine hervorragende Lebensqualität für sich und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Bilder des Wirtschaftsstandortes
Weiche Standortfaktoren

Verwaltung und Image

Unternehmensfreundlichkeit der Verwaltung: 
Hoher Stellenwert
Verwaltungslotse: 
n.a.
Überregionale Bekanntheit: 
n.a.
Städtepartnerschaften: 
Ja

Soziale Infrastruktur

Kinderbetreuungseinrichtungen: 
Kindertagesstätte
Kindergarten
Ausbildungseinrichtungen: 
Grundschule
Realschule
Gymnasium
Medizinische Versorgung: 
Krankenhaus
Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ)
Apotheke
Allgemeinarzt
Physiotherapeut
Wohnqualität: 
Lebensmitteleinzelhandel
Einkaufszentrum
Hohe Umweltqualität
ÖPNV
Freizeit-/Kulturangebot: 
Museen
Kino
Theater
Schwimmbad
Reges Vereinsleben
Naherholungsgebiet
Einkaufsstraße
Fahrradwege
Wanderwege
Fitnessstudio
Kontakt
Ansprechpartner: 
Karsten Müller
Telefon: 
05921 878172
Ingo Niehaus
Telefon: 
05921 878169
Bahnhofstraße 24
48529
Nordhorn