Sie sind hier

Wirtschaftsstandort Maulbronn

Stadt
Beschaffungs- und absatzbezogene Faktoren

Einwohner

Einwohnerzahl: 
6 500
Arbeitslosenquote: 
2,7 %
Einzelhandelsrelevante Kaufkraft: 
6 874 €/Einwohner/Jahr

Infrastruktur

Autobahn: 
12 km
Bahnhof: 
0 km
Flughafen: 
60 km
See-/Binnenhafen: 
44 km
Güterverkehrszentrum: 
131 km
Breitband-Internet: 
Nein
Forschungseinrichtungen: 
Keine
Angesiedelte Branchen: 
Automobilindustrie
Lebensmittelindustrie
Baugewerbe
Elektronikgewerbe
Gastgewerbe
Holzgewerbe
Land- und Forstwirtschaft
Maschinenbau
Tourismus
Produktionsbezogene Faktoren

Steuerliche Abgaben

Gewerbesteuerhöhe: 
360 % (Hebesatz)
Grundsteuerhöhe B: 
350 % (Hebesatz)

Höhe der Arbeitskosten (im Bundesland)

Produzierendes Gewerbe: 
37,52 €/h
Dienstleistungsgewerbe: 
30,62 €/h

Qualifikation der Arbeitskräfte (im Landkreis)

Mit akademischer Ausbildung: 
9 %
Mit Berufsausbildung: 
69 %
Ohne berufliche Ausbildung: 
15 %

Fördermittel/-programme

Förderungen für Existenzgründer: 
n.a.
Förderungen für Unternehmen: 
n.a.

Gewerbeflächen

Verfügbare Gewerbegebiete: 
Gewerbegebiet (GE)
Verfügbare Gewerbeimmobilien: 

Keine Gewerbeimmobilien eingetragen

Weiche Standortfaktoren

Verwaltung und Image

Unternehmensfreundlichkeit der Verwaltung: 
n.a.
Verwaltungslotse: 
n.a.
Überregionale Bekanntheit: 
n.a.
Städtepartnerschaften: 
n.a.

Soziale Infrastruktur

Kinderbetreuungseinrichtungen: 
n.a.
Ausbildungseinrichtungen: 
n.a.
Medizinische Versorgung: 
n.a.
Wohnqualität: 
n.a.
Freizeit-/Kulturangebot: 
n.a.
Beschreibung des Wirtschaftsstandorts

Maulbronn - die richtige Wahl für Ihren Betrieb

Mittem im Naturpark Stromberg/Heuchelberg gelegen bietet Maulbronn mit dem UNESCO-Weltkulturerbe "Kloster Maulbronn" viele attraktive Faktoren, die es Gewerbetreibenden leicht machen, sich für den Standort Maulbronn zu entscheiden. In unmittelbarer Nähe zur B335 stehen im Westen der Kernstadt ca. 5 ha neu erschlossene Gewerbefläche zur Verfügung.

Überhaupt liegt Maulbronn zwar "Mitten im Grünen" - dennoch sind alle wichtigen Verkehrsverbindungen rasch und unkompliziert zu erreichen. Von der B 35 gehen 3 Abfahrten direkt in die Kernstadt Maulbronn oder den Teilort Schmie. In Maulbronn-West gibt es einen Stadtbahnhaltepunkt. Zur Autobahn 8 besteht eine Verbindung über die Anschlussstellen Pforzheim Nord (12 km) und Pforzheim Ost (15 km). Auch die wichtigsten Flughäfen im Süd-Westen Deutschlands sind problemlos zu erreichen: zum Flughafen Stuttgart sind es ca. 60 km, nach Frankfurt 140 km und der Baden Airpark ist 80 km entfernt. Die Stadt Maulbronn verfügt mit der Postscheuer und der Stadthalle (im ehemaligen Fruchtkasten des Zisterzienserklosters) über eigene Räumlichkeiten, die sich sowohl für kleinere als auch größere Seminare und Tagungen eigenen. Die gehobene Gastlichkeit der Hotels und Restaurants wird auch Ihre Geschäftspartner ansprechen.
Nicht zuletzt hat Maulbronn kulturell Überdurchschnittliches zu bieten. Das UNESCO-Weltkulturerbe "Kloster Maulbronn" macht mit seiner besterhaltenen mittelalterlichen Klosteranlage nördlich der Alpen Maulbronn weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Die Klosterkonzerte ziehen jährlich zehntausende von Besuchern nach Maulbronn. Um neuen Gewerbetreibenden aus allen Bereichen der Entwicklung, umweltfreundlicher Produktion, Handel und Handwerk die Ansiedlung und ansässigen Betrieben die Erweiterung so einfach wie möglich zu machen, gibt es bei der Stadt Maulbronn natürlich auch einen Ansprechpartner für die Wirtschaft und Wirtschaftsförderung. Frank Burghardt, Leiter der Finanzen (Telefon: 0049 7043 103-20, E-Mail: finanzwesen@maulbronn.de) hilft Ihnen gerne bei allen Fragen im städtischen Bereich und knüpfen - auf Ihren Wunsch - auch Kontakte zu anderen Behörden oder den ortsansässigen Kreditinstituten.

Kontakt
Ansprechpartner: 
Frank Burghardt
Telefon: 
07043/103-20
Klosterhof 31
75433
Maulbronn