Sie sind hier

Wirtschaftsstandort Künzelsau

Stadt
Beschaffungs- und absatzbezogene Faktoren

Einwohner

Einwohnerzahl: 
15 186
Arbeitslosenquote: 
2,8 %
Einzelhandelsrelevante Kaufkraft: 
6 626 €/Einwohner/Jahr

Infrastruktur

Autobahn: 
10 km
Bahnhof: 
16 km
Flughafen: 
110 km
See-/Binnenhafen: 
53 km
Güterverkehrszentrum: 
n.a.
Breitband-Internet: 
Ja
Forschungseinrichtungen: 
Universität/Hochschule
Angesiedelte Branchen: 
Automobilindustrie
Chemieindustrie
Energieindustrie
Elektronikgewerbe
Gastgewerbe
Kunststoffgewerbe
Maschinenbau
Produktionsbezogene Faktoren

Steuerliche Abgaben

Gewerbesteuerhöhe: 
400 % (Hebesatz)
Grundsteuerhöhe B: 
400 % (Hebesatz)

Höhe der Arbeitskosten (im Bundesland)

Produzierendes Gewerbe: 
37,52 €/h
Dienstleistungsgewerbe: 
30,62 €/h

Qualifikation der Arbeitskräfte (im Landkreis)

Mit akademischer Ausbildung: 
9 %
Mit Berufsausbildung: 
70 %
Ohne berufliche Ausbildung: 
14 %

Fördermittel/-programme

Förderungen für Existenzgründer: 
n.a.
Förderungen für Unternehmen: 
n.a.

Gewerbeflächen

Verfügbare Gewerbegebiete: 
Gewerbegebiet (GE)
Verfügbare Gewerbeimmobilien: 

Keine Gewerbeimmobilien eingetragen

Weiche Standortfaktoren

Verwaltung und Image

Unternehmensfreundlichkeit der Verwaltung: 
n.a.
Verwaltungslotse: 
n.a.
Überregionale Bekanntheit: 
n.a.
Städtepartnerschaften: 
n.a.

Soziale Infrastruktur

Kinderbetreuungseinrichtungen: 
n.a.
Ausbildungseinrichtungen: 
n.a.
Medizinische Versorgung: 
n.a.
Wohnqualität: 
n.a.
Freizeit-/Kulturangebot: 
n.a.
Beschreibung des Wirtschaftsstandorts

Künzelsau ist ein kontinuierlich gewachsener Wirtschaftsstandort in der Region Heilbronn-Franken an der Ost-West-Achse Heilbronn-Nürnberg. Die Infrastruktur und eine gute Anbindung an die A 6 machen die Stadt zu einem wirtschaftlich leistungsfähigen Mittelzentrum im Hohenlohekreis. Weltweit erfolgreiche Unternehmen haben hier ihren Sitz. Für eine so stabile Unternehmensentwicklung steht die breit gefächerte Produktpalette der ansässigen Betriebe.

Sehr positiv hat sich die Zahl der Arbeitsplätze entwickelt. Bei ca. 15.000 Einwohnern stehen in Künzelsau über 13.000 Arbeitsplätze zur Verfügung. Diese Arbeitsplatzsituation ist auch für viele Bewohner des Umlandes attraktiv. Nach Künzelsau kommen täglich über 10.000 Einpendler, ca. die Hälfte davon kommt aus der näheren Umgebung und die andere Hälfte aus den Nachbarkreisen oder auch aus weiterer Entfernung.

Gewerbebauflächen für Künzelsau

Durch weitere Gewerbebaufächen vor allem im sich immer weiter vergrößernden Gewerbepark Hohenlohe und eine tragfähige Infrastruktur bleibt Künzelsau ein attraktives Gebiet neue Unternehmen zielgerichtet zum Erfolg zu bringen.

Das Gewerbegebiet Gaisbach liegt direkt an der B 19 auf der Höhe südlich von Künzelsau und verfügt somit über eine hervorragende Anbindung an die A 6. Die Stadtverwaltung plant in den nächsten Jahren die Ausweisung weiterer Gewerbegebiete.

Nördlich von Künzelsau, im Stadtteil Amrichshausen, ist auf etwa 6,5 ha der Handwerkerpark Lerchenhöhe ausgewiesen worden. Er wurde vor allem aufgrund des dringenden Bedarfs an Gewerbeflächen für mittelständische Unternehmen sowie zur Neugründung von Handwerksbetrieben geschaffen. Mehrere Firmen haben sich dort bereits angesiedelt.

Der Gewerbepark Hohenlohe ist ein Zweckverband der Gemeinden Waldenburg, Kupferzell und Künzelsau. Hier stehen weitere Flächen für Gewerbeansiedlungen zur Verfügung.

Kontakt
Ansprechpartner: 
Bürgermeister Stefan Neumann
Telefon: 
07940 129-100
Adresse: 
Stuttgarter Straße 7
74653
Künzelsau