Sie sind hier

Wirtschaftsstandort Bad Ems

Stadt
Beschaffungs- und absatzbezogene Faktoren

Einwohner

Einwohnerzahl: 
9 348
Arbeitslosenquote: 
4,6 %
Einzelhandelsrelevante Kaufkraft: 
5 433 €/Einwohner/Jahr

Infrastruktur

Autobahn: 
20 km
Bahnhof: 
0 km
Flughafen: 
104 km
See-/Binnenhafen: 
20 km
Güterverkehrszentrum: 
27 km
Breitband-Internet: 
Ja
Forschungseinrichtungen: 
Forschende Unternehmen
Angesiedelte Branchen: 
Pharmaindustrie
Lebensmittelindustrie
Baugewerbe
Elektronikgewerbe
Gastgewerbe
Holzgewerbe
Finanzindustrie
Land- und Forstwirtschaft
Logistik/Spedition
Maschinenbau
Medizintechnik
Metallindustrie
Papiergewerbe
Textil-, Bekleidungsgewerbe
Verlagsgewerbe
Kreativwirtschaft
Produktionsbezogene Faktoren

Steuerliche Abgaben

Gewerbesteuerhöhe: 
366 % (Hebesatz)
Grundsteuerhöhe B: 
380 % (Hebesatz)

Höhe der Arbeitskosten (im Bundesland)

Produzierendes Gewerbe: 
35,61 €/h
Dienstleistungsgewerbe: 
28,92 €/h

Qualifikation der Arbeitskräfte (im Landkreis)

Mit akademischer Ausbildung: 
7 %
Mit Berufsausbildung: 
70 %
Ohne berufliche Ausbildung: 
15 %

Fördermittel/-programme

Förderungen für Existenzgründer: 
"Gründercoaching Deutschland" der KfW
"ERP-Gründerkredit-Universell" der KfW
"ERP-Gründerkredit-Startgeld" der KfW
"Gründungszuschuss" der Bundesagentur für Arbeit
Förderungen für Unternehmen: 
WFG-Investitionszuschuss für Betriebe im Rhein-Lahn-Kreis

Gewerbeflächen

Verfügbare Gewerbegebiete: 

Keine Gewerbegebiete eingetragen

Verfügbare Gewerbeimmobilien: 

Keine Gewerbeimmobilien eingetragen

Weiche Standortfaktoren

Verwaltung und Image

Unternehmensfreundlichkeit der Verwaltung: 
n.a.
Verwaltungslotse: 
n.a.
Überregionale Bekanntheit: 
n.a.
Städtepartnerschaften: 
n.a.

Soziale Infrastruktur

Kinderbetreuungseinrichtungen: 
n.a.
Ausbildungseinrichtungen: 
n.a.
Medizinische Versorgung: 
n.a.
Wohnqualität: 
n.a.
Freizeit-/Kulturangebot: 
n.a.
Beschreibung des Wirtschaftsstandorts

Die Kur- und Kreisstadt Bad Ems ist eine renommierte Tourismus- und Gesundheitsstadt, Mittelzentrum für den Einzelhandel und Topveranstalter von Kultur-, Sport- und Freizeitevents. Bad Ems zählt zu den ältesten und bedeutendsten Badeorten in Europa und wurde bereits von Kaisern und Königen besucht. Der Kurort liegt auf einem Heilquellensattel, der das gesunde Wasser aus 15 Heilquellen sprudeln lässt. Auch die berühmte Emser Pastille wird aus dem Emser Quellwasser gewonnen und von hier in die ganze Welt exportiert.

Neben Strathos, die u.a. die Emser Pastille produzieren, gibt es noch weitere sehr erfolgreiche Unternehmen in Bad Ems wie z.B. Heinen + Löwenstein oder Heuchemer Verpackung. Die Stadt ist daran interessiert weitere Unternehmen vor Ort anzusiedeln.

Als Schulanbieter von überörtlicher Bedeutung und der guten Infrastruktur an Kindertagesstätten ist Bad Ems auch für Familien besonders attraktiv.

Von Bürgern und Gästen gleichermaßen geschätzt werde die vielfältigen Gesundheits- und Wellnesseinrichtungen, wie die Emser Therme. Attraktive Wanderwege, einer der ältesten Golfplätze Deutschlands und die nahezu naturbelassene Auenlandschaft der Lahn laden zu Freiluftaktivitäten ein.

Die medizinische Versorgung durch insgesamt vier Kurkliniken, einem Akutkrankenhaus und der international bekannten Ayurveda Privatklinik sucht ihres gleichen. Die modernsten medizinischen Methoden sorgen für gute Auslastung der Kliniken. Davon profitiert auch die Geschäftswelt, allen voran Einzelhandel und Gastronomie.

In Bad Ems finden ganzjährig die unterschiedlichsten Veranstaltungen statt. Einige Veranstaltungshighlights sind: der traditionsreiche Batholomäusmarkt mit dem größten Blumenkorso Deutschlands, das Brückenfestival mit Deutschlands ältester Ruderregatta, die Tuning Session oder die ADAC Mittelrhein-Classic.  
 

Kontakt
Ansprechpartner: 
Philipp Ellers
Telefon: 
02603/9311030
Straße/Hausnummer: 
Bleichstraße 1a
56130
Bad Ems