You are here

Wirtschaftsstandort Wenden

Municipality
Procurement and sales-related factors

Population

Population: 
19 873
Unemployment rate: 
n.a.
Retail purchasing power: 
n.a.

Infrastructure

Motorway: 
1 km
Railway station: 
15 km
Airport: 
75 km
Harbour: 
n.a.
Cargo transport centre: 
80 km
Broadband internet: 
Yes
Research institutions: 
University
Researching companies
Local industry: 
Automobile industry
Energy industry
Pharmaceutical industry
Food industry
Construction industry
Electronic industry
Retail
Hotel and restaurant industry
Healthcare
Agriculture and forestry
Transport and forwarding
Mechanical engineering
Media industry
Metal production and metalworking
Paper industry
Recycling
Textile and clothing industry
Tourism
Environment engineering
Production-related factors

Excise tax

Level of business tax: 
417 % (Hebesatz)
Level of land tax B: 
429 % (Hebesatz)

Level of labour costs (in the federal state)

Production industry: 
n.a.
Service industry: 
n.a.

Qualification of labour (in the district)

Academic education: 
n.a.
Vocational training: 
n.a.
Without training: 
n.a.

Subsidies and funding programmes

Subsidies for start-ups: 
n.a.
Subsidies for companies: 
n.a.

Commercial areas

Available commercial areas: 
VeAvailable commercial properties: 

No commercial properties entered

Soft location factors

Administration and Image

Company friendly administration: 
Very high value
Administrative pilot: 
Yes
Supraregional reputation: 
Yes
Town twinning: 
Yes

Social infrastructure

Childcare facilities: 
Day-care center
Kindergarten
Education facilities: 
Primary school
Comprehensive school
Medical supply: 
Pharmacy
General practitioner
Dentist
Physiotherapist
Quality of living: 
Food retail
Shopping center
High environmental quality
Local public transport
Leisure/cultural activities: 
Museum
Swimming pool
Active clubs
Local recreation area
Cycle tracks
Hiking trails
Gym
Professional sports team
Description of the business location

Die Gemeinde Wenden liegt im Süden des Kreises Olpe, im südlichsten Zipfel des Sauerlandes. Hier entspringt die Bigge, die mit ihren Nebenbächen und -flüssen den Biggesee speist. Die Ortsbezeichnung Wenden mag sich aus der Lage der Gemeinde herleiten. Hier berührten sich weit vor der ersten Jahrtausendwende die Grenzen der Stämme der Franken und Sachsen.
Mit einer Katasterfläche von 72,56 Quadratkilometern gehört die Gemeinde Wenden zu den Flächengemeinden, die mit 276 Einwohnern auf einem Quadratkilometer erheblich unter dem Landesdurchschnitt Nordrhein-Westfalens liegt, obwohl die Einwohnerzahl in gut sechzig Jahren auf mehr als das Doppelte gestiegen ist.
Die kommunale Wirtschaftsförderung bietet Unternehmern und Investoren mit ihren Industrie- und Gewerbegebieten in Gerlingen und Hünsborn attraktive Rahmenbedingungen für erfolgreiche unternehmerische Aktivitäten. Ein weiterer Vorzug des Wirtschaftsstandortes ist zweifelsohne die Lage im Kreuzungsbereich der Bundesautobahnen A45 und A4, sowie unterdurchschnittliche Steuer- und Abgabenquoten. Dazu kommen eine gesunde Schullandschaft sowie zahlreiche Fort-und Weiterbildungsangebote als Grundlage für die vielfältigen Berufschancen der jungen Menschen in der Region. Deshalb versteht sich Wenden als Partner der Wirtschaft. Wir möchten die Entwicklung der Unternehmen vorantreiben und im Rahmen unserer Möglichkeiten für ein freundliches Wirtschaftsklima sorgen.
Aber auch kulturell hat die Stadt viel zu bieten, denn unter dem Motto "Wandern, Natur und Erholung präsentiert sie sich als attraktives Ausflugs- und Urlaubsziel. Schöne Wiesentäler und die waldreiche Mittelgebirgslage prägen das Bild. Ein gut ausgebautes Radwegenetz und rund 320 km gut gekennzeichnete Wanderwege erschließen die Gemeinde Wenden für den Urlaubsgast. Entspannen in stiller Natur, neue Kräfte tanken und sich gut erholen - ein Aufenthalt in der südlichsten Gemeinde des Sauerlands wird seine Wirkung hinterlassen. Dabei kann der Gast noch altes Sauerländer Brauchtum im Wendener Land hautnah erleben. Schützenfeste, Sommerfest oder die Wendener Kirmes mit Tierschau – nur eine kleine Auswahl aus dem reichhaltigen Angebot von Veranstaltungen im Gemeindegebiet. Wunderschöne alte Kirchen und Kapellen, die Wendener Hütte, Deutschlands älteste Holzkohlehochofenanlage laden zum Besichtigen und Entdecken ein.

Bilder des Wirtschaftsstandortes
Contact
Contact person: 
Nicole Williams
Phone: 
02762 - 40 65 13
Hauptstr. 75
57482
Wenden