Sie sind hier

Wirtschaftsstandort Schönebeck (Elbe)

Stadt
Beschaffungs- und absatzbezogene Faktoren

Einwohner

Einwohnerzahl: 
33 000
Arbeitslosenquote: 
8,0 %
Einzelhandelsrelevante Kaufkraft: 
5 910 €/Einwohner/Jahr

Infrastruktur

Autobahn: 
2 km
Bahnhof: 
4 km
Flughafen: 
100 km
See-/Binnenhafen: 
4 km
Güterverkehrszentrum: 
16 km
Breitband-Internet: 
Ja
Forschungseinrichtungen: 
Forschende Unternehmen
Angesiedelte Branchen: 
Automobilindustrie
Chemieindustrie
Energieindustrie
Baugewerbe
Einzelhandel
Gastgewerbe
Kunststoffgewerbe
Logistik/Spedition
Maschinenbau
Metallindustrie
Tourismus
Verlagsgewerbe
Produktionsbezogene Faktoren

Steuerliche Abgaben

Gewerbesteuerhöhe: 
400 % (Hebesatz)
Grundsteuerhöhe B: 
420 % (Hebesatz)

Höhe der Arbeitskosten (im Bundesland)

Produzierendes Gewerbe: 
23,41 €/h
Dienstleistungsgewerbe: 
23,54 €/h

Qualifikation der Arbeitskräfte (im Landkreis)

Mit akademischer Ausbildung: 
11 %
Mit Berufsausbildung: 
79 %
Ohne berufliche Ausbildung: 
8 %

Fördermittel/-programme

Förderungen für Existenzgründer: 
Beratung für Existenzgründer
Finanzierungsunterstützung aus Bundes-, Landes- und EU-Programmen
Förderungen für Unternehmen: 
Beratung für bestehende Unternehmen
Finanzierungsunterstützung aus Bundes-, Landes- und EU-Programmen
Angebot von geförderten Industrie- und Gewerbegebietsflächen

Gewerbegebiete

Verfügbare Gewerbegebiete: 
Gewerbegebiet (GE)
Industriegebiet (GI)
Verfügbare Gewerbeimmobilien: 
Büro-/Praxis-/Laborfläche
Beschreibung des Wirtschaftsstandorts

Die Nähe zur Landeshauptstadt Magdeburg und die gute Verkehrsanbindung unserer Stadt an Straße, Schiene und Wasserstraße machen Schönebeck (Elbe) mit seinen 33.000 Einwohnern zu einem idealen Industrie- und Gewerbestandort für Ihr Unternehmen. Schönebeck (Elbe) und der Stadtteil Bad Salzelmen, Deutschlands ältesten Soleheilbad, sind über die Stadtgrenzen hinaus als Wohnstadt im Grünen beliebt und bieten den Bewohnern und dem Umland ein abwechslungsreiches Freizeit- und Kulturangebot.
Für Ihren Bedarf stehen im Kurpark in modernen Tagungszentren alle Voraussetzungen für Präsentationen, Tagungen und betriebliche Veranstaltungen zur Verfügung. Die Elbauen und das zur Einheitsgemeinde mit den Ortsteilen Plötzky, Pretzien und Ranies gehörende Naherholungsgebiet erhöhen den Freizeit- und Wohnwert der Stadt. Auch die Infrastruktur kann sich sehen lassen. Sämtliche Schulformen, eine ausreichende Versorgung mit Kinderspielplätzen und gute Einkaufsmöglichkeiten machen das Leben hier wertvoll; in gemütlichen Restaurants und Kneipen können Sie den Tag ausklingen lassen.
Neben dem vollständigen Angebot in allen Schulzweigen sorgen mehrere private Bildungsträger für eine qualifizierte berufliche Ausbildung ebenso wie ein Berufsschulzentrum für ca. 1.000 Auszubildende in den Bereichen Metall-, Elektro-, Bau- und Holztechnik, Wirtschaft und Verwaltung, Binnenschifffahrt sowie Agrarwirtschaft.
Die Nähe zur Landeshauptstadt Magdeburg bedeutet auch eine enge Anbindung an das Universitäts und Fachhochschulnetz.
 

Bilder des Wirtschaftsstandortes
Berufsschulzentrum
Weiche Standortfaktoren

Verwaltung und Image

Unternehmensfreundlichkeit der Verwaltung: 
Sehr hoher Stellenwert
Verwaltungslotse: 
Ja
Überregionale Bekanntheit: 
Ja
Städtepartnerschaften: 
Ja

Soziale Infrastruktur

Kinderbetreuungseinrichtungen: 
Kindertagesstätte
Kindergarten
Ausbildungseinrichtungen: 
Grundschule
Realschule
Gesamtschule
Gymnasium
Medizinische Versorgung: 
Krankenhaus
Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ)
Apotheke
Allgemeinarzt
Zahnarzt
Physiotherapeut
Wohnqualität: 
Lebensmitteleinzelhandel
Einkaufszentrum
Hohe Umweltqualität
ÖPNV
Freizeit-/Kulturangebot: 
Museen
Schwimmbad
Reges Vereinsleben
Naherholungsgebiet
Einkaufsstraße
Fahrradwege
Wanderwege
Fitnessstudio
Kontakt
Ansprechpartner: 
Sven Ellert
Telefon: 
03928 710 514
Detlev Lorbeer
Telefon: 
03928 710 504
Breiteweg 11
39218
Schönebeck (Elbe)