Sie sind hier

Wirtschaftsstandort Oelsnitz/Vogtl.

Stadt
Beschaffungs- und absatzbezogene Faktoren

Einwohner

Einwohnerzahl: 
10 380
Arbeitslosenquote: 
6,8 %
Einzelhandelsrelevante Kaufkraft: 
n.a.

Infrastruktur

Autobahn: 
3 km
Bahnhof: 
5 km
Flughafen: 
145 km
See-/Binnenhafen: 
134 km
Güterverkehrszentrum: 
32 km
Breitband-Internet: 
Ja
Forschungseinrichtungen: 
Keine
Angesiedelte Branchen: 
Automobilindustrie
Lebensmittelindustrie
Baugewerbe
Gastgewerbe
Logistik/Spedition
Metallindustrie
Textil-, Bekleidungsgewerbe
Produktionsbezogene Faktoren

Steuerliche Abgaben

Gewerbesteuerhöhe: 
400 % (Hebesatz)
Grundsteuerhöhe B: 
430 % (Hebesatz)

Höhe der Arbeitskosten (im Bundesland)

Produzierendes Gewerbe: 
23,28 €/h
Dienstleistungsgewerbe: 
23,76 €/h

Qualifikation der Arbeitskräfte (im Landkreis)

Mit akademischer Ausbildung: 
11 %
Mit Berufsausbildung: 
76 %
Ohne berufliche Ausbildung: 
5 %

Fördermittel/-programme

Förderungen für Existenzgründer: 
n.a.
Förderungen für Unternehmen: 
n.a.

Gewerbeflächen

Verfügbare Gewerbegebiete: 
Gewerbegebiet (GE)
Verfügbare Gewerbeimmobilien: 

Keine Gewerbeimmobilien eingetragen

Weiche Standortfaktoren

Verwaltung und Image

Unternehmensfreundlichkeit der Verwaltung: 
n.a.
Verwaltungslotse: 
n.a.
Überregionale Bekanntheit: 
n.a.
Städtepartnerschaften: 
n.a.

Soziale Infrastruktur

Kinderbetreuungseinrichtungen: 
n.a.
Ausbildungseinrichtungen: 
n.a.
Medizinische Versorgung: 
n.a.
Wohnqualität: 
n.a.
Freizeit-/Kulturangebot: 
n.a.
Beschreibung des Wirtschaftsstandorts

Die Stadt Oelsnitz/Vogtl. liegt im Südwesten Sachsens etwa 390 - 540 m über dem Meeresspiegel. Sie ist eine mittlere Industriestadt, zentral im Herzen des Vogtlandes gelegen. In Oelsnitz/Vogtl. leben ca. 11.000 Einwohner. Bezieht man die Region mit ein, umfasst das Einzugsgebiet der Stadt ca. 50.000 Einwohner.

Die lokale Wirtschaftswelt ist geprägt von einem gewachsenen Bestand aus kreativen Dienstleistungsunternehmen und mittelständischen, teilweise hochspezialisierten Industriebetrieben. Bereits im 14. Jahrhundert begann die industrielle Entwicklung der Stadt Oelsnitz/Vogtl. mit dem Textilhandwerk und dem Bergbau, hier vor allem Eisen, Kupfer und Zinn. Heute sind etwa 2000 Beschäftigte in 39 Firmen allein im Industriegebiet „Johannisberg“ ein beredtes Zeugnis für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung der Großen Kreisstadt. Auch zahlreiche mittelständische Firmen, Gewerbetreibende und Geschäfte haben sich in Oelsnitz/Vogtl. niedergelassen und überzeugen mit Innovation, Qualität und Nachhaltigkeit.

Nicht nur für die Betriebe an sich, sondern gerade auch für die Mitarbeiterinnen und Angestellten - inklusive deren Familien, hat das familienfreundliche Oelsnitz/Vogtl. viele Vorteile: neben bedarfsgerechten Kindergartenplätzen ohne Wartelisten sowie einer ausgeprägten Vorschul- und Schullandschaft, stehen noch weitere soziale Einrichtungen zur Verfügung. Niedrige Lebenshaltungskosten, der Naherholungsraum Talsperre Pirk, umfangreiche Sport- und Fitnessangebote sowie ein reges Vereinsleben machen das Leben in Oelsnitz/Vogtl. aus.

Kontakt
Ansprechpartner: 
Oberbürgermeister Mario Horn
Telefon: 
037421 73-105
Markt 1
08606
Oelsnitz/Vogtl.