Sie sind hier

Wirtschaftsstandort Niedersachsen

Infrastruktur
Niedersachsen zeichnet sich durch seine zentrale Lage in der Mitte Europas aus. Die Autobahnverbindungen reichen auf der Nord-Süd-Achse von Skandinavien bis Italien, auf der West-Ost-Achse von Amsterdam/Paris/London über Berlin und Warschau bis nach Moskau. Bei dem Güterumschlag im Schienenverkehr liegt Niedersachsen im Bundesvergleich auf Platz 2. Die 9 Seehäfen an der 300 Kilometer langen Nordseeküste sind das Tor nach Amerika, Fernost und zum Rest der Welt. Im Flugverkehr nimmt der HannoverAirport mit 24-stündigem Betrieb und über 6 Millionen Passagieren jährlich in Norddeutschland eine führende Stellung ein.

Markt
Es besteht eine starke Binnenkaufkraft und eine hohe Nachfrage nach niedersächsischen Produkten und Dienstleistungen. Das BIP Niedersachsens liegt bei etwa 290 Mrd. Euro. Die Messen dienen dabei als Vermarktungs- und Verkaufsplattform der ansässigen und internationalen Unternehmen. Weltweit bekannt sind die HANNOVER MESSE und die AGRITECHNICA. Starke Märkte in Niedersachsen sind: Mobilität, Maritime Wirtschaft, erneuerbare Energien, Life Sciences, Lebensmittel, Luft- und Raumfahrt, Leichtbaukonstruktionen und Digitale Wirtschaft.

Forschung
Niedersachsen ist geprägt von forschungsstarken Industrien und belegt im Bundesvergleich den 2. Platz in der Forschungsintensität, gemessen an den Aufwendungen für Forschung und Entwicklung der Wirtschaft am Bruttoinlandsprodukt. Dies ist auch der engen Kooperation zwischen exzellenten Hochschulen, spezialisierten Forschungseinrichtungen und innovativen Unternehmen zu verdanken. Diese spiegelt sich nicht zuletzt in einer überdurchschnittlichen Quote an gewerblichen Drittmitteln in niedersächsischen Hochschulen wider. Niedersachsen bietet somit ein hervorragendes Umfeld für innovative, wachstumsorientierte Unternehmen.

Unternehmen
Niedersachsen bietet potentiellen Ansiedlern eine Reihe namhafter Unternehmen, die stets danach bestrebt sind, ihr Zulieferer- und Kooperationsnetzwerk zu erweitern. Zahlreiche KMU profitierten bereits von den niedersächsischen Großunternehmen durch die Reputation, die gewährleistete Sicherheit und innovative Wissenstransfers, die nur in der Region zustande kommen.

Steuern
Für neue Investitionen oft eine entscheidende Frage: wie hoch sind die Gewerbe- und Grundsteuern?
In Niedersachsen liegen Gewerbesteuer und Grundsteuer unter dem Bundesdurchschnitt, betrachtet man die Daten des statistischen Bundesamts und den Vergleich der gewichteten durchschnittlichen Hebesätze der Bundesländer – ein kosteneffizienter Standort. Unsere Experten beraten Sie gern.

Lebensqualität
Niedersachsen ist ein attraktives Ferienland. Kein anderes Bundesland bietet vom Badeurlaub an der Küste bis zum Winterurlaub im Harz eine solch einzigartige Vielfalt an Angeboten. In der Lüneburger Heide finden sich so viele Freizeit- und Erlebnisparks nebeneinander wie sonst nirgendwo in Deutschland. Der überaus bedeutende und sich positiv entwickelnde Tourismussektor spiegelt die Lebensqualität im Land wider.

Talente
Niedersachsen zeichnet eine überdurchschnittliche Studentenquote aus den Bereichen MINT sowie Life Science und Agrar- bzw. Ernährungswissenschaften auf. Im Bundesvergleich tätigt Niedersachsen die höchsten Ausgaben je Professor und Studierenden, was für die wissensorientierte Forschung und Lehre im Bundesland spricht. Auch bei der Ausbildungsbetriebsquote gehört Niedersachsen zu den Spitzenreitern.

(Quelle: nds.de, 2020)

Daten und Fakten

Einwohnerzahl¹: 
7 982 000
Fläche²: 
47 710 km²
Bruttoinlandprodukt³: 
296,16 Mrd. EUR
Exportvolumen⁴: 
85,75 Mrd. EUR
Arbeitslosenquote⁵: 
4,9 %
Arbeitskosten im produzierenden Gewerbe⁶: 
36,06 EUR/h
Arbeitskosten im Dienstleistungsgewerbe⁷: 
28,85 EUR/h

Lage in Deutschland

 

 

1) Einwohnerzahl: "Bevölkerung - Einwohnerzahl der Bundesländer in Deutschland am 31. Dezember 2018", de.statista.com, 2020
2) Fläche: "Fläche der deutschen Bundesländer (in Quadratkilometern) zum 31. Dezember 2018", de.statista.com, 2020
3) Bruttoinlandprodukt: "Exportquote im Bundesländervergleich 2018", statistik-bw.de, 2020
4) Exportvolumen: "Exportquote im Bundesländervergleich 2018", statistik-bw.de, 2020
5) Arbeitslosenquote: statistik.arbeitsagentur.de, Januar 2020
6) Arbeitskosten im produzierenden Gewerbe: "Arbeitskosten im Bundesvergleich 2016", statistik-bw.de, 2020
7) Arbeitskosten im Dienstleistungsgewerbe: "Arbeitskosten im Bundesvergleich 2016", statistik-bw.de, 2020